Codex

Grundverständnis

Coaching ist eine Reaktion auf die steigenden Anforderungen an den Einzelnen angesichts wachsender Komplexität und Flexibilität.
Coaching fördert die Fähigkeit zur Selbstorganisation im Berufs,- Arbeits- und im privaten Leben.
Es basiert auf Autonomie, ist auf den Klienten bezogen und entwickelt sich in einer authentischen Begegnung.
Coaching benötigt einen freiwilligen und vertrauensvollen Rahmen.

Ethik

Als Coaches sind wir einem humanistischen Menschenbild verpflichtet und begegnen dem Klienten mit Wertschätzung und Respekt.
Wir achten die Besonderheiten unterschiedlicher Kulturen, Religionen und politischer Ausrichtungen.
Das Recht jedes Menschen, würdigend behandelt zu werden ist für uns ein Selbstverständnis.
Wir fühlen uns gegenüber dritten Personen zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet.
Das gilt ganz besonders für Personen, die einen Coachingprozess beauftragt haben oder ihn bezahlen.

Arbeitsweise

Coaching ist ein dialogisches Arbeitsbündnis zwischen Coach und KlientIn. Der Coachingprozess ist strukturiert, methodengeleitet, zeitlich begrenzt, zielorientiert und ergebnisoffen.
Als Coach fühlen wir uns dafür verantwortlich, dass unsere Klienten über die Bedingungen der Zusammenarbeit im Caochingprozess wahrheitsgemäß und gut informiert sind.
Unseren Umgang mit den Klienten gestalten wir jederzeit transparent.

 

 

Fachkompetenz

Unsere Klienten dürfen von uns eine hohe Kompetenz und umfassende Berufs- und Lebenserfahrung erwarten.
Wir haben für das Coaching eine umfassende, fundierte und praxisorientierte Ausbildung abgeschlossen, die zertifiziert ist und zeichnen uns durch unsere jeweilige Spezialisierung aus.

© 2020 coniunctio opposotorum